Heimatvereinsausflug am 18.9.2021

Endlich – es hat geklappt. 2020 wollten wir einen Ausflug machen doch ein Virus hat uns gestoppt. Nun probierten wir es halt 2021:

Wie gewohnt waren alle 47 angemeldeten und geimpften Personen pünktlich um 8 Uhr im Bus und der ausgezeichnete Fahrer Hermann der Firma Gugel kutschierte uns zum tiefsten Bohrloch der Erde in Windisch-Eschenbach. Wir hatten dort eine ausgezeichnete Führung, die uns die Erdgeschichte ziemlich deutlich machte.

Danach ein ordentliches Mittagessen beim „Schwanerer“ und dann ging es nach Speinshart.

Kloster Speinshart ist im 12. Jahrhundert von Prämonstratenser Brüdern gegründet. Daran schließt sich ein im 18. Jahrhundert entstandenes Dorf aus Ökonomiegebäuden an. Während der Säkularisation wurde das Dorf an Angestellte, Pächter und Verwalter des Klosters verkauft. Es wird von diesen Familien bis heute bewohnt. 

Die Führerin Frau Müller hat uns Ihren Ort nahe gebracht und anschließend haben wir uns für die Heimreise im Klostergasthof gestärkt.

War wieder sehr schön!

Text von Edith Klein

Von Joshuashearn – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6679732